Ferienpark Wohlenberg

Ostsee Urlaub in der Mecklenburger Bucht

Die Mecklenburger Bucht an der Ostseeküste – malerische Hansestädte und Badeorte

Die Mecklenburger Bucht in Mecklenburg- Vorpommern ist eine beliebte Urlaubsregion an der Ostsee.
Die größte deutsche Ostseebucht mit einer Fläche von 3500 km² gliedert sich in den südwestlichen und südlichen Teil, in die Lübecker Bucht, Neustädter Bucht, Boltenhagenbucht und Wismarer Bucht. In der Mecklenburger Bucht liegen die Insel Poel und die kleineren Eiländer Walfisch und Langenwerder.

Bei einem Urlaub in der Mecklenburger Bucht lohnt es sich, die Hansestädte Lübeck, Wismar und Rostock zu besuchen. Zu den beliebten Badeorten im Bezirk Rostock gehören u.a. Boltenhagen, Rerik, Heiligendamm, Kühlungsborn, Warnemünde, Graal- Müritz, Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop und der Darß.

In der Region Lübeck trifft man am Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf, Grömitz, Kellenhusen, Dahme, Großenbrode und auf der Insel Fehmann auf schöne Strände mit sehr guten Wassersportmöglichkeiten.

In der Mecklenburger Bucht kann man in den Hansestädten Rostock, Wismar und Lübeck sowie in den Badeorten eine Vielzahl unterschiedlicher Unterkunftsmöglichkeiten wie Hotel, Pension, Ferienhaus, Ferienwohnung, Privatzimmer und Campingplatz buchen. Restaurants, Gaststätten, Fastfood, Pizzerias, Eisdielen, Cafes und Bars bieten einen ausgezeichneten gastronomischen Service mit einheimischen und internationalen Spezialitäten an.

Bei einem Urlaub in der Mecklenburger Bucht lohnt es sich, die malerische Hansestadt Wismar zu besuchen. Wismar ist eine Hansestadt mit einem außergewöhnlichen Flair mit alten Hansehäusern und historischen Speichergebäuden, faszinierenden Kirchen, Denkmälern, Statuen und einem wunderschönen alten Hafen mit einmaligen Fischräuchereien und Fischgeschäften.

Die historische Altstadt Wismar zählt seit 2002 zur Welterbeliste der UNESCO. Zu den Sehenswürdigkeiten in Wismar zählen u.a. in der Altstadt der Marktplatz mit einem klassizistischen Rathaus (1817), die Wismarer Wasserkunst (1602), das Bürgerhaus Alter Schwede (1380), das Stadtgeschichtliche Museum im Schabbelhaus (1571), die Marienkirche (1260), die Nikolaikirche (1381, ein Meisterwerk der Spätgotik, UNESCO Weltkulturerbe 2002), die Georgenkirche (1295), die Heiligen- Geist- Kirche (13.Jh.), die Laurentiuskirche (1902) und der Alte Hafen.

Jahr für Jahr kommen Urlauber immer wieder gerne in die schöne Hansestadt Wismar mit ihrem einmaligen Flair. Sie bummeln gerne durch die Stadt und am Hafen, genießen den frisch geräucherten Fisch wie Sprotten, Aal, Heilbutt und Makrele und gehen auch gerne am Wendorfer Strand oder auf der Insel Poel baden, segeln und surfen.